Design Sprint FAQ

In unserem Design Sprint FAQ beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zur Methode Design Sprint, z.B:
Wann ist es sinnvoll einen Design Sprint einzusetzen?
Warum ist es sinnvoll einen Design Sprint durchzuführen?
Was passiert nach einem Design Sprint?
Was ist ein Design Sprint?

Wann ist es sinnvoll, einen Design Sprint einzusetzen?

Der Design Sprint eignet sich für verschiedene Herausforderungen und kann in verschiedenen Phasen eines Projekts eingesetzt werden. Hier sind einige Situationen, in denen die Durchführung eines Design Sprints sinnvoll ist:

  • Das Team steckt in einem Projekt fest.
  • Das Testen und Validieren einer Idee muss schnell erfolgen.
  • Schnelle Fortschritte bei der Entwicklung eines Lösungskonzeptes sind notwendig.
  • Ein Team benötigt schnell validierte Ergebnisse zum Vorzeigen.

Besonders wenn ein Team das Gefühl hat, keinen Fortschritt zu machen oder vor einer Herausforderung ohne Lösung steht, ist der Einsatz eines Design Sprint sinnvoll. Denn der Design Sprint richtet ein Team neu aus und schafft ein einheitliches Verständnis über Problem, Vorgehen und die zu erarbeitende Lösung. Das Team erzielt durch die Durchführung eines Design Sprints gemeinsam sichtbare Fortschritte und die Team-Motivation steigt. Der Design Sprint erzeugt einen gemeinsamen Wissensstand und alle Mitglieder sind aktiv in den Fortschritt und die Lösungserarbeitung eingebunden. Das hat zur Folge, dass alle Teilnehmer ein klares Verständnis über die nächsten Vorgehensschritte während und auch nach dem Design Sprint haben.

Der Design Sprint ist also perfekt für große Herausforderungen. Er ist ein großartiges Werkzeug, um das Potenzial einer Idee zu testen. Das ist zum Beispiel am Anfang einer Produktentwicklung sinnvoll, bevor in die Entwicklung und Umsetzung einer Idee investiert wird. Denn durch die Durchführung eines Design Sprints erhält das Team schnell ein vom realen Nutzer validiertes Feedback, indem ein Prototyp sofort mit echten Anwendern getestet wird. Design Sprints sind also der schnellste Weg, um herauszufinden, ob sich die Entwicklung eines Produkts oder einer Idee lohnt. 

Die Anwendung eines Design Sprints ist auch dann sinnvoll, wenn ein Team schnell vorzeigbare Ergebnisse benötigt. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ein Pitch oder eine Präsentation für Stakeholder vorzubereiten sind. Das Team erhält durch die Anwendung eines Design Sprints schnell Ergebnisse, welche durch den Test eines Prototypen mit realen Nutzern validiert wurden. Der Einsatz der Methode erfolgt daher ideal zu Beginn eines Projekts. Grundsätzlich ist der Einsatz eines Design Sprint immer dann sinnvoll, wenn ein Team schnell repräsentative Ergebnisse, Entwicklungsfortschritte und validierte Antworten benötigt.

Trainer methode FAQ

Warum ist es sinnvoll, einen Design Sprint durchzuführen?

Die Durchführung eines Design Sprints ist immer dann sinnvoll, wenn ein Team schnell validierte Ergebnisse für komplexe Herausforderungen benötigt. Der Design Sprint ist ein effektives Tool, denn er reduziert die Risiken bei der Einführung neuer Produkte und gibt schnell Antworten auf das Potenzial von Ideen. Die Durchführung eines Design Sprints baut zudem ein tieferes Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der realen Nutzer auf und ist ideal für die nutzerzentrierte Lösungsentwicklung. Die Methode enthält Elemente aus Designprozessen und dem Design Thinking und verpackt sie in agile Werte. Das Ergebnis ist ein “Best-of”, mit dem fast jede Herausforderung gelöst werden kann.

Die Methode Design Sprint kann man bei unterschiedlichen Herausforderungen einsetzten. Es ist zum Beispiel sinnvoll einen Design Sprint durchzuführen, wenn die Entwicklung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung geplant ist. Ein Einsatz der Methode ist aber auch dann nützlich, wenn ein bestehendes Produkt verbessert oder das Team ausgerichtet und gestärkt werden soll. Durch die Durchführung eines Design Sprints entstehen innerhalb kürzester Zeit validierte Ergebnisse zu einer bestimmten Design Sprint Challenge.

Vorteile des Design Sprints:

  • Ganzheitliche Teamausrichtung auf ein Ziel
  • Schnellere Lösung einer spezifischen Herausforderung
  • Effektivere Entscheidungsfindung durch klare Strukturen
  • Schnellere Ergebnisse durch den sogenannten “together-alone-mode” statt Brainstorming-Sessions 
  • Entwicklung von benutzerorientierten Ideen, Produkten und Dienstleistungen durch den Bau und Test eines Prototypen 
  • Aufbau eines besseren Kundenverständnisses durch das Testen des Prototypen mit realen Nutzern
  • Validierte Ergebnisse für kritische Geschäftsfragen 

Heute reicht es nicht mehr aus, ein “gutes Qualitätsprodukt” zu haben – man braucht das richtige Produkt. Design Sprints sind der schnellste Weg, um herauszufinden, ob ein Produkt es wert ist, entwickelt zu werden. Die Methode beantwortet in Rekordzeit die Frage, ob ein bestimmtes Merkmal den Unterschied ausmacht oder ob das Leistungsversprechen für die Zielgruppe wirklich relevant ist. 

WHY USE A DESIGN SPRINT?

Was passiert nach einem Design Sprint?

Der Prozess des Design Sprints selbst ist im Design Sprint Buch sehr detailliert beschrieben. Aber was nach der Design Sprint Woche passiert, ist oft nicht ausreichend erläutert und berücksichtigt.

Die Energie und der Schwung, die in einem Design Sprint entstehen, sind die perfekte Grundlage für die nächsten Schritte im Projekt. Was genau nach der Durchführung eines Design Sprints passiert, ist im Wesentlichen von zwei Faktoren abhängig: von der Art der Herausforderung für die der Design Sprint eingesetzt wurde und vom Ergebnis der Design Sprint Woche.

Die erste Phase nach dem Design Sprint besteht in der Regel darin, den Prototyp zu überarbeiten und anzupassen. Die Basis für diese Überarbeitung bildet das Nutzer-Feedback, welches das Team am Test-Tag der Design Sprint Woche erhalten hat. Die Analyse und Auswertung der Interviews stellt den erste Schritt der Überarbeitung dar und geschieht idealerweise zeitnah nach Beendigung des Design Sprints. 

Abhängig vom Ergebnis des Tests und der Auswertung wird der Prototyp bzw. Teile davon dann überarbeitet und angepasst. Im nächsten Schritt testet das Team diesen verbesserte Prototyp dann erneut. Dieser Integrationsprozess ist in der Regel weniger zeitaufwendig als der erste Design Sprint, da Idee und Ziel bereits definiert sind. Idealerweise blockt sich das gesamte Team, wie beim ersten Design Sprint, einen kompletten Tag für diesen zweiten Test. Auch nach dem Design Sprint ist es wichtig, alle Beteiligten weiterhin in den Entwicklungsprozess zu integrieren. Um das zu erreichen, empfehlen wir, konkrete Zeitblöcke zu schaffen, um gemeinsam an den nächsten Schritten zu arbeiten.

Ergibt die Analyse und Auswertung der Nutzer-Interviews des Test-Tages jedoch, dass das im Design Sprint entwickelte Konzept nicht wie vorgesehen funktioniert, kann die Idee vorerst auf Eis gelegt werden. In diesem Fall sind oft weitere grundlegende Arbeiten und Vorbereitungen wie mehr Datenrecherche oder gar eine Neuformulierung der Herausforderung notwendig.

Was genau die nächsten Schritte nach der Durchführung eines Design Sprints sind, lässt sich also nicht allgemein beantworten. Es hängt stark davon ab, was die Auswertung der Nutzer-Interviews zum getesteten Prototyp am letzten Tag der Design Sprint Woche ergeben hat.

Design Sprint Training

Was ist ein Design Sprint?

Der Design Sprint ist eine benutzerorientierte Methode, die Probleme löst und Ideenpotential in Rekordzeit vorhersagt. Das passiert, indem ein Design Sprint-Team innovative Ideen und Lösungen gemeinsam entwirft, einen Prototyp erstellt und mit echten Nutzern testet.

Das schnelle Testen und Validieren der Idee spart Entwicklungszeit und -kosten, die sonst in die Entwicklung einer für den Nutzer nicht relevanten Idee investiert worden wären. Der Design Sprint hilft dabei, Entscheidungen auf der Grundlage validierter Ergebnisse zu treffen. Das ist besonders dann relevant, wenn ein Team bezüglich einer Herausforderung festgefahren ist und die nächsten Schritte nicht klar sind. Und all das passiert innerhalb von nur 5 Tagen.

Es gibt verschiedene Design Sprint-Versionen, wie den Design Sprint 2.0 und den Design Sprint 3.0. Diese beiden Weiterentwicklungen sind beispielsweise kürzer und dauern nicht die gesamte Fünftagewoche. Wir von NEON Sprints arbeiten mit dem weiterentwickelten Design Sprint. Diese Weiterentwicklung ermöglicht es, dass bestimmte Teammitglieder des Design Sprint nur an den ersten 2 Tagen teilnehmen. Auf diese Weise lässt sich der Design Sprint einfacher in einen Kalender voller Meetings und Termine integrieren.

Design Sprint Übersicht Woche Deutsch

Das Ergebnis nach nur fünf Tagen ist ein getesteter und validierter Prototyp. Das Team hat durch die klaren Strukturen der Methode ein einheitliches Verständnis über das weitere Vorgehen und konzentriert sich auf das richtige Problem. Und das beste, einen Design Sprint kann man bei fast allen Herausforderungen einsetzen. 

Wir von NEON Sprints empfehlen bei vielen Herausforderungen, alle sechs oben dargestellten Phasen des Design Sprints zu durchlaufen. Es gibt aber auch Situationen und Projekte, in denen ein kürzerer Workshop mit individuellen Tools die richtige Wahl sein kann.

Schau dir unser kurzes Erklärungsvideo “Was ist ein Design Sprint?” an und bekomme einen Überblick und eine Zusammenfassung der Methode Design Sprint.